Tagesbetreuung (Nachmittagsbetreuung)

Häufig gestellte Fragen zur Tagesbetreuung

Was kostet die Nachmittagsbetreuung?
Die Kosten für die Nachmittagsbetreuung (ohne Mittagessen) betragen

für einen Tag

€ 10,- pro Monat

oder

€ 50,- pro Halbjahr

für zwei Tage

€ 20,- pro Monat

oder

€ 100,- pro Halbjahr

für drei Tage

€ 30,- pro Monat

oder

€ 150,- pro Halbjahr

für vier Tage

€ 40,- pro Monat

oder

€ 200,- pro Halbjahr

für fünf Tage

€ 50,- pro Monat

oder

€ 250,- pro Halbjahr

und sind jeweils für ein Halbjahr zu bezahlen.

Wie lange wird mein Kind am Nachmittag betreut?
Die Nachmittagsbetreuung ist Montag bis Donnerstag bis 16:45 Uhr und Freitag bis 15:40 Uhr möglich.

Wie setzt sich die Nachmittagsbetreuung zusammen?
Der Betreuungsteil umfasst die Mittagsaufsicht, die Lernzeit und die Freizeit.

Von wem werden die Kinder am Nachmittag betreut?
Grundsätzlich betreuen die Lehrerinnen und Lehrer der Schule und Freizeitpädagogen die Kinder am Nachmittag. 

Muss mein Kind die Nachmittagsbetreuung an jedem Tag der Woche in Anspruch nehmen?
Wenn Ihr Kind zur Nachmittagsbetreuung angemeldet ist, muss es zumindest an einem Wochentag die Nachmittagsbetreuung besuchen. Am Beginn der Schuljahres teilen Sie der Schule mit, für welche Tage Sie die Betreuung in Anspruch nehmen wollen.

Muss mein Kind regelmäßig die Nachmittagsbetreuung besuchen?
An den Tagen, an denen Ihr Kind für die Betreuung angemeldet ist, muss es die Betreuung regelmäßig besuchen.

Wird mein Kind in der Mittagspause beaufsichtigt?
An den Tagen, an denen Ihr Kind für die Betreuung angemeldet ist, muss es auch die Mittagspause in der Schule verbringen und wird in dieser Zeit beaufsichtigt. In der Mittagspause hat Ihr Kind die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen in der Schule einzunehmen. 

Was kostet das Mittagessen?
Eine Mahlzeit kostet derzeit € 4,50. Ihr Kind besorgt sich am Tagesbeginn eine Essensmarke und kann damit eine Mahlzeit konsumieren. Die Essensmarke wird entwertet und Ihrem Kind zurückgegeben. Somit haben auch Sie die Kontrolle, ob Ihr Kind tatsächlich die Mahlzeit konsumiert hat. Der Menüplan hängt im Schulhaus.

Darf mein Kind in der Mittagspause im Schulhaus bleiben, auch wenn es nicht zur Betreuung angemeldet ist?
Wenn Ihr Kind am Nachmittag Unterricht hat, darf es die Mittagspause auch in der Schule verbringen. Sie müssen Ihr Kind jedoch schriftlich für die Mittagspause anmelden. Ihr Kind muss dann regelmäßig die Mittagspause in der Schule verbringen.

Muss ich für die Mittagspause Betreuungsgeld bezahlen, wenn am Nachmittag Unterricht ist?
Bisher hat die Gemeinde auf einen Betreuungsbeitrag verzichtet, wenn Ihr Kind nur in der Mittagspause zwischen Unterrichtszeiten betreut wird.

Darf mein Kind an unverbindlichen Übungen teilnehmen?
Die Teilnahme an unverbindlichen Übungen ist auch im Rahmen der Nachmittagbetreuung möglich.

Gibt es eine Aufsicht vor Unterrichtsbeginn?
Die Kinder dürfen ab 7:40 Uhr das Schulhaus betreten. Ab diesem Zeitpunkt werden sie auch beaufsichtigt.

Ist eine An- und Abmeldung zur Nachmittagsbetreuung auch während des Schuljahres möglich?
Grundsätzlich melden Sie Ihr Kind für das ganze Schuljahr zur Betreuung an. Eine An- und Abmeldung während des Schuljahres ist nur in begründeten Ausnahmefällen und unter besonderen Umständen möglich. Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an den Schulleiter.

Kann die Nachmittagsbetreuung entfallen?
An einzelnen Tagen kann die Nachmittagsbetreuung entfallen (z.B., wenn Konferenzen stattfinden). Über die Termine werden Sie so früh wie möglich informiert.

An wen wende ich mich für weitere Informationen?
An DNMS Michael Paternostro
E-Mail: nms.gross-enzersdorf@noeschule.at
Telefon: 02249/2346

Menü schließen